Dumboratten, Fakten und Fragen

Dumboratten sind Ratten, die durch eine rezessiv vererbbare Mutation ihre Ohren seitlicher angesetzt am Kopf tragen als "Standard" Ratten, zudem sind die Ohren weniger stark gefaltet und erscheinen oft dicker als normal ausgeprägte Ohren. Um die Körpervariation ranken sich viele Mythen und Legenden. Mit diesem Beitrag möchte ich etwas Licht ins Dunkel bringen.


Dumbo Ratte aus reiner Dumbo-Linie

Felis und ihre Quellen

Ich züchte seit Anfang meiner Farbrattenzucht vor 2 Jahren, bis auf wenige Ausnahmetiere die Dumboträger waren, ausschließlich Dumboratten in streng selektierten Linienzucht. Ich bin wissenschaftlich/genetisch gebildet und über viele Jahre erfahren in der Tier- und Nagetierzucht.
Ich erhoffe mir NICHT, durch diesen Artikel meine Nachzuchten besser verkaufen zu können. Ich züchte ausschließlich für den Eigenbedarf und gebe nur ausnahmsweise und auf Anfrage Tiere ab. Ich bin es aber auch Leid wieder und wieder Halbwahrheiten um Genetik und Ausprägung der Körpervariante "Dumbo" ausdiskutieren zu müssen.

 

Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Dumbo-Ratte

http://farbrattengenetik.de.tl/Dumbo.htm

http://www.nfrs.org/EarToday.html

http://www.diebrain.de/pdf/Dumbos.pdf

http://farbratten.com/alles-wissenswerte-ueber-dumbo-ratten-2/
http://www.ratbehavior.org/DumboRatMutation.htm


Mythos 1: Dumbos neigen zu Taubheit

Wahrscheinlich von sogenannten Tierschutzseiten oder nicht mit der Dumbogenetik direkt in Zusammenhang stehenden Einzelfällen rührt das Vorurteil, dass Dumboratten zu Taubheit neigen sollen. Der Mythos ist so stark in den Köpfen und Meinungen verankert, dass die Variante auf vielen Seiten als Qualzucht geführt und auf einigen Ausstellungen und Börsen sogar verboten ist.

In der Realität gibt es aber nach wie vor keinen Hinweis darauf, dass Dumboratten häufiger taub sind als Ratten mit Standardohren. Schätzungen zufolge sind 33% der im Hobby gepflegten Ratten Dumboratten. Taubheit ist dabei bei Ratten generell eine ausgesprochen seltene Behinderung und tendiert gegen 0% der Gesamtpopulation.
Einige meiner Dumboratten habe ich bei meinem nagerkundigen Tierarzt untersuchen lassen. Laut seiner Aussage ist der Gehörgang unauffällig und normal ausgebildet. Ich persönlich hatte in meiner Zucht mit >100 Dumboratten noch nie ein taubes Tier.


Mythos 2: Dumbos haben verknorpelte und missgebildete Kopf- und Nackenpartien

Dem kritisch denkenden Rattenzüchter sollte schon bei der Beschreibung die Ungenauigkeit der Problematik auffallen. Gemeint ist in der Regel, ein Knochen/Muskelzuchwachs im Nackenbereich und breiter erscheinende "Gesichter". Einige Quellen sprechen sogar von einem zusätzlichen Muskel oder Wirbel. Ob/Das Gesundheitliche Probleme oder Einschränkungen in der Körperregionen jemals aufgetreten sind ist mir nicht bekannt. Trotz der großen Anzahl von gepflegten Tiere konnte ich keinen Fall finden.
Zusätzliche Wirbel und Muskeln sind getrost ins Reich der Mythen und Legenden zu verweisen und sind nicht zutreffend.

Richtig ist aber, und wahrscheinlich Ursprungs des Mythos, dass bei Dumboratten die Muskulatur im Nacken deutlich sichtbar ist, und durch die Stellung der Ohren der subjektive Einruck des Rattengesichtes "breiter" und "trauriger" wirkt. Ähnlich wie man es bei Farbmäusen kennt (dort ist sie Eigenständigkeit der Mutation nicht überprüft, unter dem Showtyp diese Ohrenstellung aber erwünscht) oder auch Vergleichbar mit entsprechenden Hunde-, Meerschwein- oder Kaninchenrassen.


Mythos 3: Dumboratten zeigen kein Ohrenspiel

Angeblich können Dumboratten ihre Ohren nicht oder kaum bewegen. Das kann ich nicht bestätigen. Sie bewegen ihre Ohren fleißig und Geräuschorientiert. Allerdings können sie nicht, wie "Standard" Ratten ihre Ohren oben auf dem Kopf aufstellen. Dies scheint sie aber in keiner Weise zu beeinflussen. In der Gruppe mit anderen Ratten werden sie problemlos und scheinbar ohne Missverständnisse akzeptiert.

Auch während der Hitze zeigen meine Dumboweibchen das typische "Ohrenzittern". Bei anderen Dumbobesitzern konnte ich leider keine Informationen dazu bekommen.


Mythos 4: Dumboratten sind Langsam und Ruhig.

Genau so stabil hält sich die Meinung, dass Dumboratten ruhigere Tiere wären und leichter zu zähmen. Das ist nicht wahr. Es gibt bei ihnen die gleichen Charaktere wie unter normalen Ratten. Natürlich gibt es ängstliche Tiere, mutige Tiere, Aufgedrehte, Neugierige und Freche. Und selbstverständlich auch sehr Kuschelbedürftige.


Mythos 5: Dumbo x Dumbo erzeugt kleine und verkrüppelte Welpen

 

Von unzureichendem Genetikwissen zeugt dieses Vorurteil: Angeblich dürfen Dumbo und Dumbo nicht über eine oder mehrere Generationen verpaart werden (je nach Quelle variabel), sonst würde man verkrüppelte Nachzuchten erhalten. Die angegebenen Deformationen gehen von "Spitzen Köpfen" über "Wirbelsäulenschäden" und "Glubschaugen" bis zu "Kleinwüchsigkeit" und "Dicken Schädeln".

Schon, wer die Mendelschen Regeln verinnerlicht hat (Voraussetzung für jede Form der Tierzucht), dem ist klar, dass keine reinerbig vorliegende rezessive Mutation mehr als reinerbig werden kann. Im Gegensatz zum intermediären/codominanten oder "dominanten" Erbgang kann ein rezessiver Erbgang, wie bei Dumbo, keine weitere Ausprägungsform zeigen (diese Ausprägungsformen werden als "Superform" in Reptilienkreisen bezeichnet).

Treten in reinen Dumbolinien Missbildungen auf, hat das also nichts mit der Dumbomutation zu tun, sondern mit anderen Faktoren. Diese anderen Faktoren können andere Dumbo-unabhängige Mutationen sein, schlechte Zuchttierauswahl/zu wenig Zuchtselektion, schlechte Aufzuchtbedingungen, Inzuchtdepression oder unzureichende tiermedizinische Versorgung. Eine Kombinationen mit Dumbo ist in der Regel Zufall oder durch die hohe Verbreitung der Mutation bedingt.

Auch in meiner Dumbozucht sind die Tiere/Würfe durchgehen groß, gesund und langlebig. Das teilweise in weit mehr als 8 Generationen reiner Dumbozucht.


Mythos 6: Dumboratten werden von Standardratten im Rudel ausgegrenzt

Auch der Behauptung, dass Dumboratten in einem Rudel überdurchschnittlich häufig Ausgegrenzt werden ist laut Angaben meiner Abnehmer nicht wahr. Niemand konnte beobachten oder berichten, dass Dumboratten besonders häufig Probleme hatten in die Ruderstruktur zu finden. Sie nehmen, je nach Charakter auch alle vorhandenen Positionen im Rudel ein und verhalten sich unauffällig im Sozialverhalten gegenüber anderen Ratten.


Dumbo Ratte (aus Dumbo x Dumboträger)

Was gibt es sonst noch über Dumboratten zu wissen?

Dumbo ist und bleibt eine Zuchtform und entspricht nicht dem natürlichem Körperbau einer Ratte. Nach dem bisherigen Wissensstand bringt es in der Heimtierhaltung aber keine Nachteile für die Tiere und ist deswegen, meiner Meinung nach, genau so wenig als Qualzucht ein zu stufen wie diverse Farbmutationen oder Satinfell.

Zu erwähnen ist auch, dass im Laufe des domestikationsverlaufes einer Tierart (siehe Silberfuchsexperiment) Schlappohren auftreten.

Durch selektive Zucht kann der Dumboratte nicht nur gutes getan werden. Im Internet trifft man leider oft auf Bilder mit Tiere mit überdurchschnittlich großen und ungleichförmigen Ohren. Ob man diese Zucht ins extreme für erstrebenswert und gesund hält sollte jeder Züchter kritisch für sich beurteilen.

Ich würde mir wünschen, dass mehr Rattenzüchter, gerade Anfänger, Mythen und Behauptungen hinterfragen und sich kritisch Zuchtwissen aneignen anstatt schlich und einfach nach zu plappern. Anstatt auf Dumbohalter und Züchter zu hetzen, sollten meiner Meinung nach eher Red-Eyed-Varianten (eingeschränktes Sehvermögen), Rex (gewellte oder gar keine Vibrissen, Fell und Hautprobleme), Harley (massive Aufzuchtschwierigkeiten), die vielen HighWhite Zuchttiere und "Träger" (Megacolon) sowie die Zuchttierauswahl sehr viel kritischer betrachtet werden.

Letztendlich bleibt Dumbo natürlich Geschmackssache. Ob es einem gefällt, ob man diese Tiere im eigenem Rudel pflegen möchte und ob man die Variante züchten möchte bleibt jedem selbst überlassen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Lilly80 (Montag, 28 November 2016 20:03)

    Vielen Dank für die Aufklärung.
    Ich finde Dumboohren Ratten sooo süß total putzig.

    Mfg

  • #2

    Britt schmitz (Donnerstag, 18 Mai 2017 18:27)

    Dumboratten sind die besten