Nager-Kekse Rezept

Dieses kleine Keksrezept ist für die meisten Nager als Leckerlie geeignet. Ich benutze Dinkel-Vollkornmehl und Gemüse zur Zubereitung. Damit sind die Kekse auch für diabetesanfällige Arten wie Campbell-Zwerghamster als gelegentlicher Snack geeignet.

Bei Veganen Arten kann Banane statt Ei verwendet werden. Das Knochenpulver könnt ihr natürlich ebenfalls weglassen.
Bei Arten, denen auch eine Obstreiche Ernährung nicht schadet könnt ihr natürlich auch diverses Trockenobst, Säfte und Babybrei als Gemüsealternative verwenden.

Die Kekse werden bei mir von allen Nagern mit Begeisterung angenommen. Ich hoffe es schmeckt euren Rackern genau so gut. Guten Appetit!


für ca. 80 Kekse

Zutaten

  • 1 Ei
  • ca. 5 EL Dinkel Vollkornmehl
  • 1/2 TL Knochenpulver (aus der Hunde/Katzenernährung)
  • getrocknete Kräuter und Gemüse nach Wahl ( ca. 1 EL)
  • Gemüsesaft ohne Salzzusatz
  • ein kleines Stück (ca. 20 g) einer festen Gemüsesorte wie Zucchini, Möhre, Beete oder Sellerie

Materialien

  • Rührschüssel
  • Handrührgerät
  • bemehlte Arbeitsfläche
  • kleine Keks-Ausstecher
  • Backpapier
  • Ofen mit Blech


Hamster Kekse

  1. Alle trockenen Zutaten mischen
  2. Ei hinzugeben und unterkneten
  3. Gemüsesaft hinzugeben bis ein fester, gut zu knetender Teig entsteht. Sollte der Teig zu flüssig werden, einfach Mehl hinzugeben, bis er die gewünschte Konsistenz hat.
  4. Den Ofen auf 150°C vorheizen (Umluft)
  5. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und Kekse ausstechen
  6. Gleichmäßig auf einem Backblecht mit Backpapier auslegen (sie gehen kaum auf) und ca. 10 Min. Backen
  7.  Auskühlen lassen und: Fertig.

Übrigens: Lasst ihr das Knochenmehl weg und ergänzt ihr etwas Salz habt ihr eine sehr leckere (und gesunde) Knabberei für alle Sorten, Farben, Formen und Größen von Menschen. Sehr lecker abends vor dem Fernseher/Terrarium ;-) .

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Katharine Jeanbaptiste (Samstag, 04 Februar 2017 15:06)


    It's going to be ending of mine day, except before ending I am reading this fantastic article to increase my knowledge.

  • #2

    Erminia Correia (Sonntag, 05 Februar 2017 17:46)


    That is a great tip particularly to those fresh to the blogosphere. Brief but very accurate information� Thanks for sharing this one. A must read article!

  • #3

    Darlene Ogilvie (Montag, 06 Februar 2017 17:18)


    Oh my goodness! Incredible article dude! Thanks, However I am experiencing issues with your RSS. I don't know why I am unable to subscribe to it. Is there anyone else having identical RSS issues? Anybody who knows the solution can you kindly respond? Thanks!!

  • #4

    Alesha Shah (Dienstag, 07 Februar 2017 04:42)


    Superb, what a weblog it is! This webpage presents useful information to us, keep it up.

  • #5

    Dia Mohn (Dienstag, 07 Februar 2017 10:38)


    Your style is really unique compared to other people I've read stuff from. Thanks for posting when you've got the opportunity, Guess I will just bookmark this site.

  • #6

    Ulysses Calder (Mittwoch, 08 Februar 2017 10:21)


    Hello there! This post couldn't be written any better! Reading through this post reminds me of my previous room mate! He always kept talking about this. I will forward this page to him. Pretty sure he will have a good read. Many thanks for sharing!

  • #7

    Alline Talkington (Mittwoch, 08 Februar 2017 18:25)


    It's going to be finish of mine day, except before finish I am reading this fantastic paragraph to improve my experience.

  • #8

    Vincenzo Pellegrino (Donnerstag, 09 Februar 2017 02:43)


    Really no matter if someone doesn't be aware of after that its up to other visitors that they will assist, so here it happens.

  • #9

    Nakita Ritz (Donnerstag, 09 Februar 2017 22:03)


    Normally I don't read post on blogs, however I would like to say that this write-up very pressured me to check out and do it! Your writing style has been amazed me. Thanks, very nice post.